Burnout-Gefährdung am Arbeitsplatz

Jeder Dritte fühlt sich nach der Arbeit häufig leer und ausge­brannt

Burnout-Gefährdung im Unternehmen

Eine aktuelle Studie des Deutschen Gewerk­schafts­bundes (DGB), in der 6.500 abhängig Beschäftigte zu ihren Arbeits­be­dingungen befragt wurden, zeigt besorg­nis­erre­gende Ergeb­nisse: Über die Hälfte der Be­fragten fühlt sich bei der Arbeit sehr häufig oder oft ge­hetzt. Obwohl sich diese Proble­matik in den Studien seit Jahren immer wieder bestä­tigen, ändern sich die Rah­men­bedin­gungen nicht, sie spitzen sich sogar weiter zu: 34% der Ar­beit­neh­mer geben an, dass sie in den letzten 12 Mona­ten deut­lich mehr Arbeit in der gleichen Zeit als im Jahr zuvor schaffen mussten.

Der spürbare Druck und die Über­lastung bleiben nicht ohne Folgen: Ein Drittel der Beschäf­tigen geben an, sich nach der Arbeit (sehr) häufig leer zu fühlen. Das kann zu Burnout, Depres­sionen oder anderen psychi­schen Krank­heiten führen15.

Der Teufels­kreis ist verheerend: Der zunehmende Arbeits­stress macht Arbeit­nehmer krank. So sind psy­chische Erkrankungen aktuell die zweit­häu­figste Diagnose­gruppe bei Krank­schrei­bungen bzw. Arbeits­unfähigkeit16. Die Erkrankten fallen sehr lange aus, dreimal länger als körper­lich Erkrankte8. Durch diese langen Fehl­zeiten kommt es zu einer dauer­haft ange­spannten Personal­situation, die sich wiederum negativ auf das Stress­level der Beschäf­tigten auswirkt.

Um Arbeitnehmer vor krank­machen­den Rahmen­bedingungen im Job zu schützen, braucht es mehr Beteili­gungs­rechte der Beschäftigten. Nur mit den Betroffenen kann die wirkliche Belastungs­situation im Unter­nehmen realistisch ermittelt und so entspre­chende Maßnahmen abgeleitet werden. Die DGB Studie zeigt, dass die Mitsprache der Beschäf­tigten hinsicht­lich der zu bewäl­tigenden Arbeits­menge nachweislich das Stress­level sinken lässt.

Auch ein gut etabliertes Betrieb­liches Gesund­heits­management reduziert die psychische Belastung am Arbeits­platz und fördert die Gesund­heit der Beschäftigten nachweislich5.

Mit dem Stress-Test von Vilendo können Beschäf­tigte sofort ihr aktuelles Stress­level messen und heraus­finden, welche Maß­nahmen sie ergrei­fen sollten, um ihr Burnout-Risiko zu reduzieren und ihre Gesund­heit zu fördern.